skip to Main Content

neue gespräche über „Familie online“

Neue Gespräche über „Familie Online“

Dng15-H_1_titelie Tochter hat ein Auge ständig auf dem Handy, der Sohn zockt Online-Games auf seinem Tablet, Papa ersteigert wieder mal was bei eBay, Mutti wird auch sonntags von ihrem Chef gern mit Mails überhäuft. Eine Plage, diese Online-Medien. Oder können uns Skype, Facebook, WhatsApp & Co zu sensibleren, besseren Liebenden machen? Warum sollten sich nicht auch E-Mails, Bilder und Icons zu einer großen Liebesgeschichte zusammenfügen, komplett mit Kribbeln, Krisen und einem wunderbaren Alltag?

Heft 1/2015 der Zeitschrift neue gespräche greift diese und andere Fragen im Schwerpunktthema „Familie online“ auf. Die Texte greifen viele Unsicherheiten und Fragen auf, die sich im Zusammenhang mit technischen Umwälzungen bei den Kommunikationsmedien im Blick auf Beziehung und Erziehung aufwerfen, ohne sich die Begeisterung für die neuen Möglichkeiten nehmen zu lassen. Die weiteren Themen des Heftes befassen sich mit den Fragen: „Katholisch und homosexuell: geht das zusammen?“ und: „Immer noch: Die neuen Väter. Wie geht’s weiter mit der Väterlichkeit?“.

„neue gespräche: Partnerschaft – Ehe – Familie“ erscheint viermal jährlich zu Themen, die Familien beschäftigen. Das Abonnement für vier Hefte pro Jahr kostet 10 Euro, das Einzelheft 3,90 Euro, jeweils zzgl. Versandkosten. Probe­hefte gibt es bei den Außenstellen der Ehe- und Familienseelsorge oder über www.neue-gespraeche.de.

Beitragsbild: Marcelo Graciolli

Back To Top
Suche
X