skip to Main Content

„Alle Achtung, Ihr Patchworker!“ – neue gespräche

„Alle Achtung, Ihr Patchworker!“ – Neue Gespräche

ng15-H_2_titelIn Patchwork-Familien geht es bunt bis chaotisch zu, kreativ und manchmal schräg. Lebhafter jedenfalls als in schlichten Mutter-Vater-Kind-Familien. Fernsehmacher mögen das, andere nennen das die „Patchwork-Lüge“. Weil diese Familien noch häufiger scheitern als andere. Doch die Betroffenen haben eine Chance verdient. Dabei helfen nur ein klarer Blick und Sensibilität für die Wünsche und Widerstände aller Beteiligten.

Jenseits von Schönfärberei wie Schwarzmalerei wirft Heft 2/2015 der Zeitschrift neue gespräche im Schwerpunktthema einen Blick auf die Situation von Patchwork-Familien.
Mit Hochachtung vor der Leistung der Väter, Mütter und Kinder, die den Mut haben, ihre Patchwork-Familie neu zu erfinden, fragt das Heft, wie wir als Kirche mithelfen können, dass die Familienmitglieder sich mit ihren Lebensgeschichten versöhnen und den neuen Wegen trauen können.

Die weiteren Themen des Heftes befassen sich mit der Inklussionsdebatte („Die Revolution der Handicaps“) und dem Wert einer gemeinsamen freien Zeit für Familien („Ein Samstag ist kein Sonntag“).

„neue gespräche: Partnerschaft – Ehe – Familie“ erscheint viermal jährlich zu Themen, die Familien beschäftigen. Das Abonnement für vier Hefte pro Jahr kostet 10 Euro, das Einzelheft 3,90 Euro, jeweils zzgl. Versandkosten. Probe­hefte gibt es bei unseren Außenstellen der Ehe- und Familienseelsorge
oder direkt über neue-gespraeche.de.

Back To Top
Suche
X