skip to Main Content

’neue gespräche‘: Ein anderer Blick auf Singles

’neue Gespräche‘: Ein Anderer Blick Auf Singles

Egoistisch. Nicht beziehungsfähig. Selbst schuld. Pech gehabt… Die Vorurteile, denen sich Singles gegenübersehen, sind vielfältig.

Aber Halt: Ist nicht auch Mamas Bruder Single? Oder die Patentante unserer Tochter? Oder die Ex-Frau des Nachbarn, die heute ein Kinderdorf in Westafrika leitet? Single zu sein ist kein Makel, sondern eine Lebensform neben anderen, mit eigener Würde. Natürlich gibt es Singles, die dieses Leben eher als Übergang sehen, die aus ganz unterschiedlichen Gründen vielleicht sogar leiden. Doch ganz viele empfinden die Lebensform Single auch als Berufung oder Chance für ihr Leben.

Dahinter schauen und den Schatz im Dialog entdecken

Heft 3/2018 der Zeitschrift neue gespräche lädt ein, hinter ein Etikett zu schauen, das vieles unterstellt und damit den Blick auf das konkrete Gegenüber zu verstellen droht. Immer mehr Menschen, nicht nur in den großen Städten, wohnen allein; das ist ein Zeichen der Zeit, dem wir uns auch als Kirche stellen müssen. neue gespräche ist überzeugt: Das gelingt am besten im Dialog, ausgehend von einer grundsätzlichen Wertschätzung und Neugier. Im Dialog kann ich Schätze meiner Lebensform entdecken, überzogene Ideale korrigieren, Neues erfahren. So können sich Familien, Paare und Singles gegenseitig bereichern.

Warum es einer besonderen Sensibilität bedarf, um Familien in prekären Situationen zu helfen („Achtung, Schamland!“), und welche Bedeutung der 18. Geburtstag im Leben von Jugendlichen und ihren Eltern haben kann („Geh mit Gottes Segen“), sind die weiteren Themen des Heftes.

Infos zur Zeitschrift

„neue gespräche: Partnerschaft – Ehe – Familie“ erscheint viermal jährlich zu Themen, die Familien beschäftigen. Das Abonnement für vier Hefte pro Jahr kostet 10 Euro, das Einzelheft 3,90 Euro, jeweils zzgl. Versandkosten. Probe­hefte gibt es bei unseren Außenstellen oder über www.neue-gespraeche.de.

Back To Top
Suche
X