skip to Main Content

„neue gespräche“: Demokratie beginnt in der Familie

„neue Gespräche“: Demokratie Beginnt In Der Familie

Was passiert da gerade in Deutschland? Werte wie offene, ehrliche Diskussion, Toleranz, Weltoffenheit, Gastfreundschaft, Bürgerrechte, Schutz für Minderheiten und Geflüchtete, Solidarität mit Schwächeren, Aushalten von Verschiedenheit – zählt das alles nicht mehr? Andersdenkende werden im Internet mit Shitstorms überzogen. Wir erleben gebrüllte Parolen und Hetzjagden in den Straßen.
Bekommt unsere demokratische Gesellschaftsordnung Risse? Sind wir damit zu selbst¬verständlich, zu achtlos umgegangen, wie mit der Luft, die wir atmen?

In der Familie anfangen, die Demokratie zu verteidigen

„Die Demokratie ist nicht schwach, weil die Diktatoren drohen. Die Diktatoren drohen, weil die Demokratie schwach ist“, heißt es. Zeit also, sie wieder zu stärken, angefangen in den Familien – so zumindest die Meinung der Redaktion der Zeitschrift neue gespräche. Im Heft 1/2019 „Demokratie! Handle with Care!“ werden Initiativen und Impulse vorgestellt, die aus dem kirchlichem Umfeld kommen und sich ganz praktisch für unsere Demokratie stark machen. Und oft steckt da eine Haltung dahinter, die die Akteure als Kinder in ihren Herkunftsfamilien erleben durften.

Weitere Themen im aktuellen Heft

Die weiteren Themen setzen sich kritisch mit dem fehlenden Wohnraum für Familien auseinander („Helm auf und los“) und fragen, wie Eltern geholfen werden kann, die in der Schwangerschaft oder kurz danach ein Kind verlieren („Als unsere Welt stillstand“).
„neue gespräche: Partnerschaft – Ehe – Familie“ erscheint viermal jährlich zu Themen, die Familien beschäftigen. Das Abonnement für vier Hefte pro Jahr kostet 10 Euro, das Einzelheft 3,90 Euro, jeweils zzgl. Versandkosten. Probehefte gibt es bei all unseren Außenstellen der Ehe- und Familienseelsorge und direkt unter neue-gespraeche.de. Das Editorial zum aktuellen Heft lesen Sie hier (PDF).

Back To Top
Suche
X