“Einander nicht allein lassen”

… unter diesem Titel hat unser ernannter Bischof Bertram allen Christen Mut gemacht, in dieser außergewöhnlichen Zeit zusammen zu stehen, auch wenn direkte soziale Kontakte nicht möglich sind.

Die Ehe- und Familienseelsorge stellt auf dieser Seite Links und Inhalte für Familien zur Verfügung, wie diese Zeit eingeschränkter Kontakte und Bewegungsfreiheit gut miteinander gestaltet werden kann.

ERSTKOMMUNIONKINDERAKTION IM BISTUM AUGSBURG

626 Hände von Erstkommunionkindern aus dem ganzen Bistum haben uns in den letzten Wochen erreicht. Dafür sind wir dankbar und gleichzeitig überwältigt. Auch unser Bischof Bertram ist begeistert von eurer großen Beteiligung.

Jetzt ist das tolle Regenbogenplakat fertig und wir stellen es Euch vor.

 

Am Sonntag, 24. Mai 2020 um 17 Uhr ist es hier soweit:

Erstkommunionkinder kommen mit Bischof Bertram ins Gespräch, wir singen Lieder mit Robert Haas und bekommen den Segen des Bischofs.

Wenn ihr auf den Regenbogen klickt, kommt ihr  zur Feier mit unserem Bischof:

Und hier könnt ihr die Lieder zum Mitsingen herunterladen: Lieder_Erstkommunionkinder

 

Hier könnt ihr das Plakat herunterladen:

Zum Anschauen – jpg

 

http://efs-team.de/index.php/s/yHgR8m9pLQa8DWd

druckfähige PDF

Das Originalplakat steht derzeit: Stadtpfarrkirche St. Martin Wertingen (21.05.-28.05.)

 

 

Klickt einfach durch die weiteren Angebote und Anregungen…

Ein Bibelclip zu Pfingsten

Ideen und Anregungen zum Pfingstfest

Was ist der Heilige Geist? Wie kann ich mir diese Kraft Gottes vorstellen, sie spüren und von ihr erzählen? Das fragen sich Christen schon von Anfang an und sie haben verschiedene Beschreibungen dafür gefunden. Die bekanntesten sind der Vergleich mit Wind und Feuer, die Fähigkeit in fremden Sprachen zu sprechen und das Symbol der Taube.

Anregungen zur Gestaltung des Pfingstfestes kommen von der Ehe- und Familienseelsorge.

Viel Spass dabei und eine gute und gesunde Zeit Euch allen.
(Einfach auf das Titelbild klicken!)

Ein Bibelclip zu Christi Himmelfahrt

Ideen und Anregungen für Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt ein ganz besonderer Tag in der Osterzeit. Jesus kehrt zu seinem Vater im Himmel heim.
Besonders werden an diesem Tag alle Väter gefeiert, da an diesem Tag auch Vatertag gefeiert wird.

Anregungen zur Gestaltung dieses Tages kommen von der Ehe- und Familienseelsorge.

Viel Spass dabei und eine gute und gesunde Zeit Euch allen.
(Einfach auf das Titelbild klicken!)

Pfingst-Wunder-Tüte – Ein Gestaltungsvorschlag vom Franz-Kett-Verlag GSEB

Eine Pfingst-Wunder-Tüte liegt vor Euch, vor Ihnen. Es liegt nahe, mit den Wörtern zu spielen. Da ist zum einen das Pfingstwunder. An Pfingsten hat sich sozusagen ein Wunder ereignet. Menschen verspüren Begeisterung in sich, verstehen einander, obwohl sie unterschiedliche Sprachen sprechen…

Neugierig geworden? Dann gleich aufs Feuer klicken:

Ideen und Anregungen für die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten

Die Osterzeit zwischen dem Osterfest und Pfingsten ist eine besondere Zeit. In unserer Ausnahmesituation hat man mehr Muse und Geduld diese Zeit zu gestalten. Einige Anregungen dazu kommen von der Ehe- und Familienseelsorge.

Viel Spass dabei und eine gute und gesunde Zeit Euch allen.
(Einfach auf das Titelbild klicken!)

Einen besonderen Tag gestalten

Bald ist der 1. Mai und der Marienmonat beginnt. Wir haben einige Ideen und Anregungen zur Gestaltung gesammelt und freuen uns, wenn für Euch etwas dabei ist.

Wo ist eine Marienkapelle, kennt ihr die Knotenlöserin und was hat sie mit meinem Leben zu tun…

Schaut Euch die Vorschläge doch einfach an:

Eigentlich… hätte ich heute Erstkommunion gehabt

Leider müssen die Erstkommunionen im Bistum Augsburg auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Wir haben ein paar Ideen und Anregungen zusammengestellt, wie der Tag doch besonders gestaltet werden kann mit dem Erstkommunionkind und der Familie.
Macht mit bei einer coolen Bilderaktion und zeigt uns wieviel Kommunionkinder wir im Bistum haben – gleich anklicken:

Einen besonderen Tag gestalten

Bald ist der 1. Mai und der Marienmonat beginnt. Wir haben einige Ideen und Anregungen zur Gestaltung gesammelt und freuen uns, wenn für Euch etwas dabei ist.

Wo ist eine Marienkapelle, kennt ihr die Knotenlöserin und was hat sie mit meinem Leben zu tun…

Schaut Euch die Vorschläge doch einfach an:

Eigentlich… hätte ich heute Erstkommunion gehabt

Leider müssen die Erstkommunionen im Bistum Augsburg auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Wir haben ein paar Ideen und Anregungen zusammengestellt, wie der Tag doch besonders gestaltet werden kann mit dem Erstkommunionkind und der Familie.
Macht mit bei einer coolen Bilderaktion und zeigt uns wieviel Kommunionkinder wir im Bistum haben – gleich anklicken:

Schon einen Stein angemalt?

Überall findet man derzeit beim Spazieren gehen lustige, bunte Steinen – von Kindern für Kinder.

Ein nettes Spiel sich Geschenke und Freude zu machen, wenn man sich nicht treffen kann.

Einfach einen Stein bemalen und irgendwo ablegen und warten… wer ihn findet.

 

 

 

 

LAAAANGEWEILE? – Dann mach doch älteren Menschen eine Freude

Du kannst ein Bild malen oder einen Brief schreiben an einen alten Menschen
dort und erzählen, was du gerade so machst und wies dir geht in dieser Zeit, wo die Schulen geschlossen haben, Geschäfte und auch alle Freizeiteinrichtungen zu sind. Erzähl davon was du so tust, was dir Spaß macht, aber auch was du blöd findest und auf was du dich wieder am allermeisten freust wenn diese Zeit vorbei ist. Du kannst auch ein Foto anhängen von deinem Lieblingsspielzeug oder Kuscheltier oder Haustier, von deinem Garten oder von kleinen Frühlingsboten, die du entdeckt hast. Du kannst auch was basteln und in dein Briefchen stecken.

Deine Eltern helfen Dir sicher.

Viel Spass beim Ideen sammeln.

PS: Auch Oma und Opa freuen sich über ein Bild oder einen Brief.

Für Kinder: Das Zeichen des Regenbogens

Viele Kinder, die wegen der Ansteckungsgefahr daheim bleiben müssen, malen derzeit als Zeichen gegen Corona einen Regenbogen und hängen diesen so ins Fenster oder an die Haustür, dass er von außen, z.B. von der Strasse gut sichtbar ist.

Andere Kinder können die Regenbögen z.B. beim Spazierengehen suchen und zählen. Sie wissen dann, dass eine Memge anderer Kinder auch zu Hause bleiben müssen.

Eine schöne Idee!
Denn der Regenbogen ist auch ein biblisches Zeichen der Hoffnung nach einer Katastrophe und steht für das Leben! (vgl. Die Bibel, Genesis Kap. 9, 12 ff.)

Gebet in schwerer Zeit

P. Norbert Becker

P. Norbert Becker

Gott,
du bist die Quelle des Lebens.
Du schenkst uns Hoffnung und Trost in schweren Zeiten.
Dankbar erinnern wir uns an deinen Sohn Jesus Christus,
der viele Menschen in deinem Namen heilte
und ihnen Gesundheit schenkte.

Angesichts der weltweiten Verbreitung
von Krankheit und Not bitten wir dich:
Lass nicht zu, dass Unsicherheit und Angst uns lähmen.

Sei uns nahe in der Kraft des Heiligen Geistes.
Lass uns besonnen und verantwortungsvoll handeln
und unseren Alltag gestalten.

Schenke uns Gelassenheit und die Bereitschaft,
einander zu helfen und beizustehen.

Sei mit allen, die politische Verantwortung tragen.
Sei mit allen, die gefährdete und kranke Menschen
begleiten und sie medizinisch versorgen.

Lass uns erfinderisch sein in der Sorge füreinander
und schenke uns den Mut zu Solidarität und Achtsamkeit.

Gott, steh uns bei in dieser Zeit, stärke und segne uns.
Amen.

Gebet für Kinder

Lieber Gott.

Alles Leben kommt von dir.
Jetzt im Frühling singen die Vögel.
An Bäumen wachsen grüne Blätter.
Blumen fangen an zu blühen.

Und doch ist die Welt ganz anders geworden:
Wir müssen uns vor einer Krankheit schützen.
Deswegen sind viele Kontakte nicht mehr möglich.
So gerne würde ich mit anderen spielen…

Mir fällt es schwer das alles zu verstehen.
Aber ich weiß, wie wichtig es ist,
Regeln zu beachten und fest zusammen zu halten.
Ich brauche keine Angst zu haben.
Du bist bei mir.

Und Menschen überall auf der Welt
setzen sich ein für Gesundheit und Heilung.

Ich bitte dich:
Gib allen Verantwortlichen deinen Heiligen Geist.
Lass mich stark sein, wenn Sorgen mich quälen.
Hilf mir, vorsichtig und hilfsbereit zu sein.
Schenke mir viele Ideen, die freie Zeit zu gestalten.

Gott,
segne und behüte mich und alle, die ich lieb habe.
Amen.

P. Norbert Becker und Kerstin Kaß

Gott, unser Leben,

eine Pandemie von ungeheurem Ausmaß
belastet die Menschen auf der ganzen Welt.
Aus unserer Not rufen wir zu dir und bitten dich:
Für alle Verstorbenen:

Schenke ihnen die Freude der ewigen Gemeinschaft mit dir.
Für die Kranken:
Gib ihnen Kraft und, wenn es möglich ist, gute Genesung.
Für die Ärzte und Pflegekräfte:
Stärke sie in ihrem schweren Dienst.
Für die Verantwortlichen in Politik und Behörden:
Hilf ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Für die Wissenschaftler und Forscher:
Erfülle sie mit deinem Geist der Weisheit,
damit sie schnell Fortschritte in Abwehr und Heilung des Corona-Virus
und anderer schwerer Krankheiten machen können.
Für alle, die sich einsam fühlen:
Tröste sie mit der Erfahrung deiner Nähe.
Für alle, die um ihre Existenz bangen:
Eröffne ihnen Wege in die Zukunft.
Für uns alle:
Hilf uns zu Solidarität und Sorge füreinander:
Wecke in uns Fantasie,
wie wir miteinander in Kontakt bleiben können.
Und lass uns tiefer erkennen, was im Leben wirklich wichtig ist.
Gott, unser Leben, dir vertrauen wir uns und die ganze Welt an.
Schenke Heilung und Heil durch Christus, unseren Herrn. – Amen.

Weihbischof_Stefan_Zekorn

Weihbischof Stefan Zekorn, Münster
(aus: „Kirche + Leben. Wochenzeitung im Bistum Münster“,
Ausgabe zum 29. März 2020)

Ein Gebet zur Coronazeit für Grundschüler

Lieber Gott,

so eine Situation haben wir noch nie erlebt.
Diese seltsame Zeit der Corona-Krise macht uns Angst.
Viele Menschen müssen zuhause bleiben, dürfen nicht zur Arbeit gehen oder in die Schule.
Alle sollen Abstand zueinander halten, um sich nicht mit diesem neuen Virus anzustecken.
Und trotzdem werden bei uns und überall auf der Welt viele Menschen krank und manche müssen an dieser neuen Krankheit sogar sterben.

Wir bitten Dich, lieber Gott:
Sei bei uns
Sei bei den Kranken
Sei bei den Alten
Sei bei allen, die sich um unsere kranken und alten Menschen kümmern
Sei bei den Familien, den Eltern und den Kindern, für die das alles ganz neu und manchmal nur schwer auszuhalten ist.
Sei bei allen, die Verantwortung tragen
Sei bei den Wissenschaftlern, die nach einem Medikament gegen die Krankheit suchen.
Hilf uns, Mut zu haben, stark zu bleiben und gelassen.
Hilf uns, jetzt auch an diejenigen zu denken und für diejenigen da zu sein, die wir nun besonders schützen müssen.
Hilf uns, gut aufeinander acht zu geben und aufzupassen.

Lieber Gott, gib uns Hoffnung und Zuversicht, dass das Virus bald besiegt wird und wir uns wieder frei und unbeschwert bewegen dürfen und miteinander spielen können.

Heilige Maria, Mutter Gottes, und alle unsere Namenspatrone, bittet für uns! Amen.

Ulrich Hoffmann

Einen Gebetsvorschlag für Familien

finden sie hier – aus Solidarität an alle Solidarität - ein starkes Taudenken die betroffen sind oder für uns arbeiten, dass das Leben weitergehen kann.

Gebet der Solidarität für Familien (640 KB, PDF)

Mutmachliederkonzert mit Robert Haas

Lieber Robert, liebe Anna,
herzlichen Dank – schön wars – eine tolle Einstimmung in die Heilige Woche. Und es waren 360 dabei – gemeinsam sind wir stark.

Der Link über das Logo Herz unten bleibt weiter aktiviert und jeder kann das kleine Konzert sehen.

 

Die Ankündigung:

Gemeinsam singen macht stark – am Samstag um 17 Uhr

Wir laden alle Familien ein zum gemeinsamen Singen. Robert Haas hat dazu fünf Lieder in einem Video in YouTube live eingesungen. Der Link dazu und die Noten zum Download findet ihr hier auf dieser Seite. Das Wissen um unser gemeinsames Singen soll uns in dieser schwierigen Zeit ein wenig Halt und Kraft schenken und uns einstimmen auf die heilige Woche.

Macht mit – singt mit! Dazu laden wir euch herzlich ein.

Hier schon mal die Noten zum Download, dass ihr Euch einsingen könnt:

 

Am Samstag um 17 Uhr hier auf das Herz klicken:     

Mutmachliederkonzert – 2. Teil mit Robert Haas
Sonntag 19.4. um 17 Uhr

Gemeinsam singen macht stark und verbindet uns!

Ein zweites Mal laden wir besonders Familien zum gemeinsamen Singen ein. Robert Haas hat neue Lieder ausgewählt und will zum Ende der Osterferien nochmal mit uns singen. Auch wenn die Zeit der Ausgangsbeschränkungen noch nicht zu Ende geht, können wir uns virtuell treffen, uns vorstellen wie andere zu Hause auf dem Sofa sitzen und mitsingen.

Beim letzten Mal waren wir ein wahnsinnig großer Chor, da über 800 mal unser Video aufgerufen wurde… so einen Chor findet man selten. Danke fürs dabei sein.

Das Wissen um unser gemeinsames Singen soll uns in dieser schwierigen Zeit ein wenig Halt und Kraft schenken.

Macht mit – singt mit! Dazu laden wir euch herzlich ein – Sonntag, 19. April um 17 Uhr – Ort: Dein Wohnzimmer

Hier schon mal die Noten zum Download, dass ihr Euch einsingen könnt:

Durch Anklicken unseres Logos kommt ihr zum Konzert am Sonntag um 17 Uhr:

In dieser schweren Zeit – ein mutP. Norbert Beckermachendes Lied von P. Norbert Becker

P. Norbert Becker 

Hier gibt´s die Noten zum Mitsingen!

 

 

 

FRANZ-KETT -INSTITUT – ein Vorschlag zu Ostern für Familien

 

https://www.franzkett-verlag.de/shop/palmsonntag-ostern-zuhause-feiern

Kindergottesdienst DAHOAM

Die PG Ehekirchen stellt jede Woche einen Gottesdienst für Familien mit Kindern zur Verfügung – die Vorlagen finden Sie hier:Daheim Glauben feiern

http://www.pg-ehekirchen.de/index.php/pfarreiengemeinschaft-ehekirchen/kinderpastoral

Mit dem „Osterberg“ durch die Fastenzeit


(Ein Angebot der PG Nordendorf-Westendorf)

Hier finden Sie für die Fastenzeit Texte und Evangelien in leicht verständlicher Sprache für Kinder zum Vorlesen.
Passend zu den jeweiligen Texten können die Kinder Bilder ausmalen.

 

https://www.pg-nordendorf-westendorf.de/kinder-familien/gebete-geschichten/http://www.pg-ehekirchen.de/index.php/pfarreiengemeinschaft-ehekirchen/kinderpastoral

Kreuzweg der Dinkelscherbener Schüler und Lehrer

In der letztjährigen Fastenzeit war unser Thema in den Religionsstunden beider Konfessionen der Kreuzweg Jesu. Jede Klasse sowie Vertreter des Lehrerkollegiums haben sich mit einer besonderen Station dieses Leidensweges auseinandergesetzt und versucht, sie künstlerisch darzustellen und ihre Gedanken dazu in Worte und Gebete zu fassen.

 

https://www.pfarreiengemeinschaft-dinkelscherben.de/aktuelles-in-zeiten-von-corona/kreuzweg-in-bildern/

Eigentlich… hätte ich heute Erstkommunion gehabt

Leider müssen die Erstkommunionen im Bistum Augsburg auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Wir haben ein paar Ideen und Anregungen zusammengestellt, wie der Tag doch besonders gestaltet werden kann mit dem Erstkommunionkind und der Familie.
Macht mit bei einer coolen Bilderaktion und zeigt uns wieviel Kommunionkinder wir im Bistum haben – gleich anklicken:

KoKi – Bibelchallenge aus dem Erzbistum Köln
macht Euch auf Entdeckungstour in der Bibel

Familienkatechese zur Erstkommunion

Vielerort wird angesichts der Corona-Krise empfohlen oder bereits angeordnet, die Erstkommunion zu verschieben.

Diese Seite bietet eine Hilfestellung für die nun notwendig gewordene Familienkatechese zur Erstkommunion.

https://thf-fulda.de/aktuell

Familienkatechese zur Erstkommunion

Familienkatechese zur Erstkommunion

Liebe Familien,

hier haben wir Ideen zur Feier der Kar- und Ostertage zusammengestellt.

Viel Spass beim entdecken.

PALMSONNTAG

Jesus zieht in Jerusalem ein – ein Bibelclip:

Anregungen und Ideen für den Palmsonntag (pdf) – hier klicken

GRÜNDONNERSTAG

Jesus feiert das letzte Abendmahl – ein Bibelclip:

 

Jesus betet im Garten Getsemani – ein Bibelclip:

Anregungen und Ideen für den Gründonnerstag (pdf) – hier klicken

KARFREITAG

Jesus stirbt am Kreuz – ein Bibelclip:

Anregungen und Ideen für den Karfreitag (pdf) – hier klicken

OSTERSONNTAG

Jesus ist auferstanden – ein Bibelclip:

Anregungen und Ideen für den Ostersonntag (pdf) – hier klicken

OSTERMONTAG

Die Jünger auf dem Weg nach Emmaus – ein Bibelclip:

Anregungen und Ideen für den Ostermontag (pdf)– hier klicken

Fastenzeit
Wie gewohnt? – Ich kann’s auch anders!

Da reißt sich der eine zusammen, die andere springt über ihren Schatten: In ihrem ganz normalen Alltag erleben Mütter, Väter und Kinder, dass sie gewohnte Bahnen verlassen und die anderen überraschen können: Schaut, ich kann’s auch anders – zumindest manchmal!

Alljährlich vor Ostern konfrontiert uns das Kirchenjahr mit der Fastenzeit. Warum diese Tage nicht einmal als Experimentierzeit nutzen: runter von eingefahrenen Bahnen, raus aus meiner Komfortzone? Dazu macht das Heft Vätern, Müttern und Kindern Mut.

https://www.akf-bonn.de/hot-spots-des-lebens/botschaften-kirchlicher-feste/fastenzeit.html

Ein Weg durch die Kar- und Ostertage

Habt Ihr schon überlegt, wie ihr die Zeit durch die Karwoche gestaltet mit Eurer Familie.

Wir haben Euch viele Anregungen auf www.beziehung-leben.de/familie hinterlegt – schaut mal vorbei.

Ihr könnt den Weg durch die kommende Woche wachsen lassen und an jedem Tag eine Station gestalten.

Ein Beispiel für einen solchen Weg seht ihr hier:

Überleget miteinander – welche Symbole sind am jeweiligen Tag für Euch wichtig und legt diese auf den Weg – vielleicht jeder aus der Familie ein Symbol?

Die Geschichte zu Palmsonntag haben wir für Euch in Bild und Ton erzählt:  https://bit.ly/39vCToZ

Weitere Ideen und Anregungen zu Palmsonntag gibt es hier:

Spiele und Rätsel für Groß und Klein

https://www.erzbistum-koeln.de/thema/zusammenfamilie/spiele/

Eine Idee des Instituts für Neuevangelisierung:

Mit Pappmasche Figuren basteln zur Geschichte von Sami und die Erdbeere
(auf das Bild klicken):

Die Geschichte könnt ihr hier anhören:

https://www.klosterwettenhausen.de/kinderbuch

Vielerort wird angesichts der Corona-Krise empfohlen oder bereits angeordnet, die Erstkommunion zu verschieben.

Diese Seite bietet eine Hilfestellung für die nun notwendig gewordene

Familienkatechese zur Erstkommunion.

https://thf-fulda.de/aktuell

Familienkatechese zur Erstkommunion

Familienkatechese zur Erstkommunion

Corona – Tipps für den Familienalltag:

https://www.elternbriefe.de/aktuelles/

Religionsunterricht für daheim – ein aktuelles Unterstützungsangebot:

https://religionsunterricht.net

Tipps für daheim – Ehe- und Familienseelsorge Bamberg

https://familie.erzbistum-bamberg.de/termine/index.html/tipps-fuer-zu-hause/

10 allgemeine Tipps für Eltern mit Kindern, die daheim bleiben müssen:

https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/kinder-beschaeftigung-zuhause-zehn-tipps-100.html

Das Corona-Virus erklärt für Kinder (YouTube/Video)

https://youtu.be/_kU4oCmRFTw

Palmsonntag mal anders

Gründonnerstag mal anders

Karfreitag – ein schwerer Tag für Jesus

Ostern – “Fürchtet Euch nicht” Jesus ist auferstanden

Karfreitag- ein Kreuzweg in Steinen

http://efs-team.de/index.php/s/ad9EP5M23jLyMbP

Annette Walter, Kunsttherapeutin und Psychologin im SkF Würzburg, hat ein Bilderbuch zum Thema Coronavirus von Prof. Dr. Björn Enno Hermans, Psychologe und Kinder-, Jugendlichen- und Familientherapeut aus Essen illustriert:

Wunderwald Bilderbuch

Eine Variante als MP3-Hörbuch finden Sie direkt auf der Homepage von Dr. Hermans.

Gefunden auf: https://www.skf-wue.de/index.php?id=1506

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche
X